Projekte

Die Harmonie von Natur und Kunst

Ein zauberhaftes Pflanzprojekt

新緑 – Shinryoku

Shinryoku steht in der japanischen Sprache für „frisches Grün“ und geht zurück auf die Kultur des Waldbadens, das sich nun auch in unseren Breitengraden reger Beteiligung erfreut. Es geht darum, mit der Natur wieder in Kontakt zu gehen und Energie aus Flora und Fauna zu schöpfen.

In diesem Sinne haben sich SchülerInnen der Schlossparkschule im Rahmen eines Projektes die Natur ins Klassenzimmer geholt und mit Begeisterung ihre eigenen Pflanztopfkreationen gestaltet. Dabei wurden nahezu alle Sinne angesprochen, denn unsere Kräuterinsel versprühte herrlich frischen Duft nach Minze, Rosmarin und Basilikum.

An weiteren Terminen werden interessierte SchülerInnen eine kleine Bienenweide anlegen und sich von den gepflanzten Kräutern Cocktails zaubern – alkoholfrei versteht sich 😊.

Melanie Tonn

Meisterwerk aus Schülerhand – CNC gefrästes Schachbrett

Willkommen bei unserem Schülerprojekt zum Fräsen eines Schachbretts aus Aluminium! Wir freuen uns, Ihnen einen Einblick in unseren spannenden Prozess zu geben.

Zu Beginn dieses Projekts stand die Erstellung einer detaillierten Skizze des Schachbretts. Dabei haben wir verschiedene Designs betrachtet und uns für eines entschieden, das unseren Anforderungen entspricht. Die Bemaßung der Skizze war ein wichtiger Schritt, um die genauen Maße des Schachbretts festzulegen.

Nachdem die Skizze fertiggestellt war, ging es darum, die richtigen Fräser für die Bearbeitung des Aluminiums auszuwählen. Dies erforderte eine gründliche Analyse der Material- und Bearbeitungseigenschaften, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Als nächstes war die Erstellung eines CNC-Programms notwendig, um die Fräsmaschine zu steuern. Dabei lernten wir die Grundlagen der CNC-Bearbeitung kennen und konnten unser Verständnis für diese Technologie vertiefen.

Das Ausrichten des Werkstücks war entscheidend, um eine präzise Bearbeitung sicherzustellen. Durch sorgfältiges Antasten der Flächen konnten wir die genaue Positionierung des Schachbretts auf dem Aluminium sicherstellen.

Schließlich begann das eigentliche Fräsen des Schachbretts. Dies war ein aufregender Schritt, bei dem wir unsere Fähigkeiten und Kenntnisse in der CNC-Bearbeitung in die Praxis umsetzen konnten.

Insgesamt war dieses Schülerprojekt eine großartige Gelegenheit, um praktische Erfahrungen in der Fertigungstechnik zu sammeln und gleichzeitig unsere Fähigkeiten in den Bereichen Design, Planung und Umsetzung zu verbessern. Wir sind stolz auf das Ergebnis unserer Arbeit und freuen uns darauf, weitere Projekte in Zukunft umzusetzen.

Verfasst von Samuel und Alex, Projektmitglieder und Herr Helmes, betreuende Lehrkraft

Let your heart dance wherever it wants, because…

Ein Abschied voller Farbe und Kreativität: Frau Voland’s letztes Projekt an unserer Schule

Es war ein kreativer Abschied, der sich von den üblichen Lehrerverabschiedungen unterscheidet. Anstatt mit Tränen und Abschiedsreden endet Frau Voland’s Zeit an unserer Schule mit einem kreativen Knall.

An einem ihrem letzten Tage überraschte Frau Voland die Schülerinnen und Schüler mit einem ungewöhnlichen Abschiedsprojekt: Eine schlichte Stoff-Tasche und eine Auswahl an Farben für jede/jeden der SchülerInnen. Alle Jugendlichen gestalteten in den folgenden Tagen, deren eigenen Motive oder Sprüche und zeichneten und malten diese auf die Taschen.

Die Klassenzimmer wurden zu improvisierten Ateliers, in denen die Schülerinnen und Schüler hochkonzentriert und motiviert an ihren Designs arbeiteten. Von Denksprüchen bis hin zu komplexeren Bildthemen – jede Tasche ist einzigartig und spiegelt die Persönlichkeit ihrer Schöpfer wider.

Am Abschiedstag waren alle Kunstwerke fertig und können nun stolz präsentiert werden. Es war ein farbenfroher Abschied, der uns alle daran erinnert, wie wichtig es ist, unserer Fantasie freien Lauf zu lassen und unsere individuellen Ausdrucksmöglichkeiten zu erkunden.

Lassen wir unsere Herzen weiter tanzen…

Der Origami-Garten…

…und eine Weihnachtsgeschichte nach Oscar Wilde

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien haben die Schülerinnen und Schüler von Frau Voland eine besinnliche Weihnachtswerkstatt veranstaltet. Sie haben aus buntem Papier kunstvolle Weihnachts-Origami-Figuren gefaltet.

Die Schmuckstücke haben sie dann auf ein großes Foto von einem winterlichen Garten geklebt, das an der Wand hing. Das Foto zeigte einen verschneiten, kühlen und tristen Garten, der keinen einzigen grünen Zweig oder eine bunte Blume hatte. Das Foto war eine Anspielung auf das Märchen “Der selbstsüchtige Riese” von Oscar Wilde, in dem ein Riese seinen Garten für die Kinder sperrt und deshalb in ewigem Winter gefangen bleibt. Erst als er sein Herz für die Kinder öffnet, kehren die Jahreszeiten zurück und sein Garten erblüht wieder.

Mit ihrem Weihnachtsschmuck haben die Schülerinnen und Schüler aus dem trostlosen Garten ein schönes und buntes Winterwunderland gemacht. Die verschiedenen Farben und Formen des Schmucks symbolisierten die Vielfalt und Schönheit der Jahreszeiten, die der Riese in seinem Garten wiederentdeckt. Die Schülerinnen und Schüler haben damit eine kreative und fröhliche Botschaft ausgedrückt: Auch in der dunklen und kalten Jahreszeit können wir Licht und Wärme in die Welt bringen, wenn wir freundlich und großzügig sind. Die Weihnachtswerkstatt war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten und hat neben Ruhe und Besinnlichkeit vor allem viel Spaß bereitet!

Wer Lust hat ebenfalls so einen Weihnachtsgarten zu schmücken, der findet weiter unten die Anleitungen von Frau Voland für die Origami-Figuren…

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr wünscht Ihnen die Schulgemeinschaft der Schule am Schlosspark!

Mit Liebe gemacht…


Weihnachtskarten aus der Schule am Schlosspark

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben unter der kreativen Leitung von Herrn Wolf und Frau Voland wunderschöne Weihnachtskarten gestaltet. Mit verschiedenen Materialien, Farben und Techniken haben sie individuelle Kunstwerke geschaffen, die die weihnachtliche Stimmung zum Ausdruck bringen.

Die Weihnachtskarten werden an unsere Kooperationspartner versendet, um ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr zu wünschen. Wir möchten uns auf diese Weise für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken, die wir im vergangenen Jahr erfahren haben.

Wir sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, die mit viel Engagement und Kreativität an diesem Projekt teilgenommen haben. Wir hoffen, dass die Weihnachtskarten Freude bereiten und die Werte von Kreativität, Wertschätzung und Lebenslust vermitteln.

Schachmatt für die Mitschüler: Eine Schachkönigin spielt zeitgleich gegen alle Gegner.

Schachturnier an der Schule am Schlosspark: Eine Spaß für alle mit Köpfchen

Am vergangenen Freitag fand an unserer Schule unter der Leitung von unserem Chess-Mind Herrn Helmes ein spannendes Schachturnier statt, an dem Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassenstufen teilnahmen. Das Besondere an diesem Turnier war, dass auch Anfänger so mutig waren, dass sie sich der Herausforderung stellten, obwohl sie zuvor noch nie gespielt hatten. Außerdem gab es einen besonderen Spielmodus, in dem eine Schülerin gegen alle anderen Schüler spielte. Sie ist dazu von Brett zu Brett gegangen und hatte für jeden Zug nur wenige Sekunden Zeit. Sie musste also schnell umschalten können und nahezu alle Spiele gleichzeitig im Kopf haben.

Die Schülerin, die diese außergewöhnliche Leistung vollbrachte, ist eine begeisterte Schachspielerin, die schon seit mehreren Jahren aktiv spielt und trainiert. Sie erklärte, dass sie diese Art von Spiel schon öfter geübt hatte, aber noch nie gegen so viele Gegner gleichzeitig. Sie sagte, dass es sehr anstrengend, aber auch sehr spannend war. Als Ausgleich und als Anerkennung gab es danach für alle etwas Hirn-Nahrung: saftige Gummi-Bären.

Das Turnier war eine tolle Gelegenheit, um das Schachspiel an unserer Schule zu fördern und die Schülerinnen und Schüler für dieses faszinierende Spiel zu begeistern. Es zeigte auch, dass Schach nicht nur ein Spiel für Profis ist, sondern auch für Anfänger, die Spaß haben und etwas Neues lernen wollen. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem Einsatz. Wir hoffen, dass es bald wieder ein solches Turnier geben wird und dass noch mehr Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen werden. Schach ist ein Spiel für alle!

Schule wird zur Kürbiswerkstatt – in der Schule am Schlosspark werden die Pinsel geschwungen

In den letzten Tagen haben Schülerinnen und Schüler der Schule am Schlosspark Kürbisse bemalt und grauslich-schöne Grusel-Deko gestaltet. Mit Hilfe von Pinseln, Farbe und einem kreativen Köpfchen wurden in kurzer Zeit coole Kürbisgesichter auf die Kürbisse gezaubert. Dadurch entstand in den Klassenzimmern eine herbstliche und gruselige Atmosphäre. Aber nicht nur das – den Schülerinnen und Schülern hat es richtig gefallen und jeder kann sich nun an den Gesichtern erfreuen!

Von Julia

Schülerzeitung Splash

Schon die dritte Ausgabe unserer Schülerzeitung Splash haben wir dieses Schuljahr im Krankenhaus verkauft. Die Motivation beim Erstellen von Texten, sammeln von Informationen, Herstellen und Verkauf der Zeitung war wie immer sehr groß. Schwerpunktthemen waren dieses Mal wieder für SchülerInnen interessante Themen wie: Youtube Blogger Gronkh, Tattoos, Schminktipps und soziale Netzwerke. Auch beim Design der ersten und letzten Seite haben sich die SchülerInnen wieder selbst übertroffen.

Magic Mirror mit dem Raspberry pi

Für die größeren Schülerinnen und Schüler wird das Erlernen von digitalen Medien, Programmiersprachen und die Umsetzung von kleinen Projekten immer wichtiger. Hierfür ist der Einplatinencomputer Raspberry pi ideal geeignet. Zuerst suchten die Schüler eine Projektidee: den Magic Mirror. Ein Spiegel, der morgens die Uhrzeit, das Wetter und die aktuellen News anzeigen kann. Realisiert wird das Ganze mit einem kleinen Display, welches auf der Rückseite des Spiegels angebracht ist. Angesteuert wird dieses mit dem Raspberry pi, der sehr kostengünstig ist und über 4 USB Anschlüsse, Wifi und Netzwerkanschluss verfügt. Mit der Programmiersprache Pyton, kann man dann erste Programmierkenntnisse erwerben und dem „Magic Mirror“ ein Gesicht geben.

 

Werkunterricht

… ist eine sehr wichtige Unterrichtsstunde für viele SchülerInnen der Schule am Schlosspark. Hier können eigene Ideen umgesetzt werden und grundlegende Fähigkeiten in der Bearbeitung  von Holz und im Umgang mit Werkzeugen und Maschinen erworben werden. Auch mathematische Inhalte wie Messen, Winkel anzeichnen, Flächen und Aufteilungen ausrechnen stehen auf dem Programm. Die SchülerInnen sind fast immer sehr stolz auf ihr eigenes Werkstück. Hier ein paar Beispiele aus dem aktuellen Werkunterricht:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Robotik an der Schule am Schlosspark

Das Lego Education Programm bietet die Möglichkeit, mit SchülerInnen Grundlagen der Programmierung von Maschinen, Meßwerterfassung und Umgang mit Hardware zu üben. Dabei muss zunächst der Roboter erbaut werden. Anschließend wird er mit Sensoren ausgestattet, die durch Programmierung angesprochen werden. Der Roboter kann somit verschiedene Aufgaben erfüllen und ggf. je nach Einsatzzweck auch gänzlich umgebaut werden.
Durch den aktuellen Bezug zu selbstfahrenden Autos, Staubsauger- und Mährobotern ein sehr motivierendes Thema für SchülerInnen. Zusätzlich können logisches und mathematisches Verständnis, Grundlagen der Programmierung und Geometriekenntnisse geübt werden.

Lego EducationOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Projektwoche Thema: „Das Quadrat“

perfektes Quadrat

Auch dieses Jahr gab es an der Schule am Schlosspark wieder eine Projektwoche. Dieses Mal mit dem Thema „Das Quadrat“. Passend hierfür fuhren wir mit dem Bus zum Ritter – Sport Werk in Waldenbuch. Im Museumsgebäude des Schweizer Architekten Max Dudler konnten wir Marli Hoppe-Ritters spannende Sammlung zeitgenössischer geometrisch-abstrakter Kunst im Rahmen einer Führung entdecken. Auch hier dreht sich alles ums Quadrat.
Lesen Sie weiter…

Film

Stop Motion FilmImmer wieder zeigt sich, dass es bei möglichen Blockaden und Ängsten für diese Bereiche sinnvoll ist, praktische Fächer anzubieten. Hier am Beispiel Film, die Ergebnisse können in unserem Youtube Kanal (bitte anklicken)  angeschaut werden. Bitte gleich abbonnieren !

Lesen Sie weiter…

Projekt Wildbienen

Projekt WildbienenAuf Anregung des Imkers Florian Schimpf, dessen Bienenkörbe wir Wochen zuvor bei einem Lerngang besichtigen konnten, haben unsere Schülerinnen und Schüler  in einer  3tägigen Aktion das Wildbienen-Haus im Blühenden Barock wieder instandgesetzt und so den Wildbienen Möglichkeiten zur Eiablage und Brut geschaffen. Inzwischen wurde das Wildbienenhaus von verschiedenen Insekten bevölkert. So konnten dort  die blaue und die pelzige Mauerbiene bei der Eiablage beobachtet werden.

Schülerzeitung

Schülerzeitung Grafik Nuray
Schülerzeitung Splash Splash

…ist  der Titel unserer Schülerzeitung. Schon der von den SchülerInnen ausgesuchte Titel zeigt das hohe Maß an Mitverantwortung aller Beteiligten. Alle SchülerInnen haben hier die Möglichkeit, journalistische Erfahrungen zu sammeln und Einblicke in die vielfältige Medienwelt zu bekommen. Die Schülerzeitung erscheint mehrmals im Jahr in Print- und als Onlineversion und wird in einem ganzheitlichen Prozess gestaltet – von der Ideenfindung für Titelthemen über das Schreiben, Zeichnen und redaktionelle Arbeiten bis hin zur Mitwirkung am Layoutprozess.
Im März 2014 erschien „Splash“ erstmals. Hier die Ausgabe 2 zum download (bitte anklicken).